Die Fischereigenossenschaft Mittlere Wupper

Die Fischereigenossenschaft Mittlere Wupper ist der Zusammenschluss der Fischereirechtsinhaber im Verlauf der mittleren Wupper nach § 21 und § 22 des Landesfischereigesetzes.
Die Genossenschaft kümmert sich um Hege- sowie Besatzmaßnahmen und regelt die Rahmenbedingungen für die Fischereiberechtigten.

MITTEILUNG

Der Wupperverband hat heute, den 01.08.2022, eine Pressemitteilung zu den durchgeführten Rückstandsuntersuchungen in Fischen veröffentlicht. Wir möchten hier einen Auszug veröffentlichen:

“Das Juli-Hochwasser 2021 hatte zum massiven Eintrag von Schadstoffen in die Wupper-Talsperre geführt, es wurde Umweltalarm ausgelöst. Die fischereiliche Nutzung war daher an der Wupper-Talsperre aus Vorsorgegründen untersagt. Für den flussabwärts gelegenen Stausee Beyenburg hatte der Wupperverband vorsichtshalber eine gleichlautende Empfehlung ausgesprochen.” 

Analysen des Talsperrenwassers durch den Wupperverband hatten neben der sichtbaren Belastung mit Ölen Hinweise auf den Eintrag von Schadstoffen ergeben, die sich in Fischen anreichern können. In Folge dessen war eine Untersuchung des Fischbestandes in der Hauptsperre und der Wupper-Vorsperre auf die relevanten Schadstoffe Quecksilber, Polychlorierte Biphenyle (PCB) und Organozinnverbindungen notwendig, die vom Wupperverband beauftragt wurde.
Die Bewertung der Analysenergebnisse durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) liegt nun vor. Die Ergebnisse zeigen einen unauffälligen Befund. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse bestehen keine Bedenken hinsichtlich des Verzehrs der Fische.
Somit ist das Angeln in der Wupper-Hauptsperre in dem genannten Abschnitt wieder möglich. Der Wupperverband nimmt aufgrund dieser Bewertung auch seine ausgesprochene Empfehlung für den Stausee Beyenburg zurück. ………”

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des Wupperverbandes unter “Pressemitteilung”.

Streckenabschnitte – Der große Wupperschein

Das Genossenschaftsgebiet reicht von unterhalb der Wuppertalsperre in Radevormwald bis zum Einlauf des Morsbachs nahe der Müngstener Brücke in Solingen. Dazu gehören auch alle seitlich mündenden Fließgewässer der Wupper. Seit 2016 kann die gesamte Strecke der Wupper, insgesamt rund 50 Flusskilometer, mit dem großen Wupperschein befischt werden. Die Strecke gliedert sich in XIII Lose. Details und Rahmenbedingungen zu den einzelnen Streckenabschnitten finden Sie in unserer Übersicht.


Termine & Neuigkeiten

Neuigkeiten

Die Vereine

Im Bereich der Fischereigenossenschaft Mittlere Wupper haben sich vier Vereine und die FA Erfurt & Sohn zu einer Hegegemeinschaft zusammengeschlossen. Der Erwerb des großen Wupperscheines ist nur als Mitglied einer dieser Organisationen möglich.

Bergischer Fliegenfischer
Club e.V.

1. Vorsitzender: Dieter Reister
Tel: 02054 / 8106 9
Zur Website

ASG Steinbeißer e.V.

1. Vorsitzender: Stefan Brands
Tel: 0202 / 7431 928
Zur Website

Fa. Erfurt & Sohn

1. Vorsitzende: Regine Sonnenberg
Tel: 0202 / 6110-248

Bergischer Fischerei
Verein 1889 e.V.

1. Vorsitzender:  Helmut Wuttke
Tel: 0171 / 4445 137
Zur Website

ASV Anglerfreunde
Wuppertal 1966 e.V.

1. Vorsitzender: Eckehard Sachtlebe
Tel: 02324 / 9216 971